Geschichte der Firma

Geschichte der Firma

Geschichte der Firma

Milex Sp. z o.o.

Milex Sp. z o.o.

Die Firma „MILEX” GmbH wurde am 4. August 1989 als eine der ersten Firmen in Polen errichtet, die ihre Tätigkeit auf den Regeln der freien Marktwirtschaft stützte.

Die ersten Erfolge erreichte sie in der Branche der modernen Logistik, wo sie sich auf der Betreuung des entstehenden polnischen „small business“ konzentriert hat. Sie nahm an der Umsetzung von grenzüberschreitenden Geschäften direkt teil (mit den Partnern aus Deutschland und Schweden), parallel aber suchte sie nach weiteren Entwicklungsrichtungen. Derzeit ist MILEX in verschiedenen Bereichen tätig: sie erbringt Arbeitsdienstleistungen, sie führt landwirtschaftliche Tätigkeit und Züchtung, touristische Tätigkeit, Tätigkeit im Bereich Umweltschutz, wie auch Investitionstätigkeit.

Eine der Hautbranchen der Gesellschaft sind Arbeitsdienstleistungen in Fleischbranche (Verarbeitung) auf dem Gebiet Deutschland, wo in den größten Fleischwerken, wie B&C Tönnies Fleischwerk GmbH, Reisinger GmbH, Weidemark Fleischwaren GmbH Co. KG, oder Düringer Fleischkontor Produktionsstraßen vermietet werden, in denen breite Tätigkeit im Bereich Schlachtung und Fleischzuschneidung geführt wird. In diesen Werken sind 536 Mitarbeiter auf Basis von Arbeitsverträgen beschäftigt.

Nach dem Prinzip einer ausgewogenen Entwicklung hat die Gesellschaft landwirtschaftliche Tätigkeit und Züchtung auf den Gebieten, die sie von der Agentur für landwirtschaftliches Eigentum des Staatsschatzes erworben hat, wie auch touristische Tätigkeit in dem unter Denkmalschutz stehenden Schloss in Trzęsacz aufgenommen.

Derzeit implementiert die Gesellschaft MILEX eine moderne Technologie in Polen, die eine Produktion von Baustoffen – „stabilisierte Mischung MX 2 – MILEX” ermöglicht – hergestellt wird sie aus verschmutztem Fördergut von der Vertiefung von Hafengewässern, Flüssen und Überflutungsanlagen. Diese Baustoffe finden Anwendung bei der Errichtung von Überflutungsdämmen, Straßen und Autobahnen, was durch eine Genehmigung des Institutes für Untersuchung von Straßen und Brücken, sowie durch das Attest des Hygieneinstitutes in Warschau bestätigt wurde.

Im Januar 2011 hat die Firma MILEX eine "Konzession des Umweltministers für die Suche und Dokumentierung der Lagerstätte von Thermalwasser in der Ortschaft Trzęsacz" erhalten. Vorher wurde „ein Projekt für die geologischen Arbeiten für die Suche und Dokumentierung der Lagerstätte von Thermalwasser aus der Jurazeit in der Ortschaft Trzęsacz” durch geologisches Unternehmen POLGEOL S.A. erstellt.

2002 wurde die Gesellschaft KAMIL errichtet, an der MILEX 100% Geschäftsanteile besitzt. Im Rahmen dieser Gesellschaft wurde u.a. 2006 ein Fleischbetrieb und ein Schulungszentrum KAMIL eröffnet.

Soziale Verantwortung des Geschäftslebens

Die Gesellschaft MILEX vergisst bei ihrer ständigen Entwicklung nicht die bedürftigen Personen und daher hat sie über Jahre ihres Bestehens nicht nur ein Mal verschiedene Einrichtungen unterstützt, u. a.:

1. Öffentliche Nutzorganisationen:

  • Stowarzyszenie Pomocy Dzieciom i Młodzieży Niepełnosprawnej Ruchowo „TĘCZA”.
  • Fundacja na rzecz osób niewidomych i niepełnosprawnych „Pomóż i Ty”.
  • Polski Czerwony Krzyż
  • Towarzystwo Przyjaciół Dzieci,
  • Fundacja Na Rzecz Pomocy Dzieciom z Grodziszyny


2. Institutionen:

  • Weisenhaus Nr. 2 in Szczecin
  • Sportklub „ŚWIT” in Skolwin,
  • Weisenhaus in Binowo,
  • Nichtöffentliches Krankenhaus Nr. 1 PAM I Klinik für kranke Kinder in Szczecin,
  • Kindergarten Nr. 3 „Pentliczek”,
  • Sportklub „GRYF” der Stadt Szczecin.


Die Firma unterstützt darüber hinaus als Sponsor viele Kultur- und Sportveranstaltungen:

2012 war sie zum wiederholten Mal "Mecenas Kultury Jarmarku Doberskiego", der in der Ortschaft Dobra bei Nowogard stattfindet, darüber hinaus kauft die Gesellschaft regelmäßig Eintrittskarten für Kulturveranstaltungen, die in der Stadt Szczecin stattfinden.

Ferner in der Ortschaft Trzęsacz, wo sich die Niederlassung der Gesellschaft befindet, unterstützt die Firma MILEX unter anderem das Internationale Musikfestival Sacrum-Non Profanum, von dem die Firma auch Mitgründer ist.

Seit 7 Jahren wird von der Firma das Sommermusikfestival - "Przez muzykę do świata wartości", wie auch seit 8 Jahren das Internationale Musikfestival für Gitarre unterstützt, beide finden in Trzęsacz statt.

Preise und Auszeichnungen

 

2006:

 

  • Titel "Gazela Biznesu" – Auszeichung, die durch Puls Biznesu verliehen wird.


2007:

 

  • Titel „Solidny Pracodawca Pomorza Zachodniego”, verliehen von Grupa Media Partner 
  • Europäische Medaille für die „Sandrückgewinning aus Abwasser- und Kanalabfällen ” verliehen von  Business Centre Club.

2010:

 

  • Zertifikat der Geschäftlichen Glaubwürdigkeit, verliehen durch Dun & Bradstreet Poland.


2011:

 

  • Zertifikat der Geschäftlichen Glaubwürdigkeit, verliehen durch Dun & Bradstreet Poland.
  • Auszeichnung - POLISH PRODUCT 2011 eko – verliehen durch das Zentrale Büro der Inlandzertifizierung, für die Tätigkeit im Bereich Umweltschutz.


2012:

 

  • Für die soziale Tätigkeit wurde die Firma mit einer Statuette SuperMarka 2012 – Firma Dobrze Widziana ausgezeichnet, verliehen durch Business Center Club.
  • Für die umweltfreundliche Tätigkeit hat die Gesellschaft die Auszeichnung Firma Roku 2012 verliehen durch das Zentrale Büro der Inlandzertifizierung erhalten.
  • Zertifikat der Geschäftlichen Glaubwürdigkeit
  • Zertifikat FIRMA GODNA POLECENIA
  • LIDER PRZEDSIĘBIORCZOŚCI 2012


2013:

 

  • Auszeichnung "RÓWNA FIRMA 2013" wurde an die Gesellschaft für die soziale Verantwortung des Geschäftslebens verliehen
  • Nominierung zur Wirtschaftlichen Auszeichnung des Präsidenten der Stadt Szczecin BUSOLE BIZNESU 2012

Kamil Sp. z o.o.

Kamil Sp. z o. o. wurde am 8. März 2002 gegründet. Die gewerbliche Tätigkeit ist stark diversifiziert: von der landwirtschaftlichen Tätigkeit und Viehzüchtung von Limousine-Art, über Arbeitsdienstleistungen, bis zur Produktionstätigkeit im Fleischbetrieb KAMIL und Schulungsdienstleistungen im Schulungszentrum KAMIL.

Zu der Haupttätigkeit der Gesellschaft Kamil gehört der Fleischbetrieb KAMIL in Górzyca,  der in 2006 entstanden ist. Die grundlegende Idee bei der Entscheidung zu dem Standort war die Möglichkeit der Herstellung von Erzeugnissen, die aus ökologisch sauberen Gebieten kommen, die mit dem Buchen- und Erlenrauch in traditionellen Räucherkammern geräuchert werden, die aus dem Rohstoff von höchster Qualität und mit natürlichen Gewürzen hergestellt werden. Der Fleischbetrieb hat sich an die Markt- und EU-Anforderungen angepasst und somit wurde er in die Gruppe der Fleischbetriebe aufgenommen, die mit den EU-Mitgliedstaaten handeln dürfen.

Die Firma KAMIL hat ein Schulungszentrum KAMIL errichtet, wo man praktisches Wissen in Fleischzerlegung und –zuschneidung erwerben und nach einer entsprechenden Schulung eine Garantie der Beschäftigung im Beruf erhalten kann. Die Errichtung des Schulungszentrums KAMIL war eng mit der langjährigen Tätigkeit im Bereich Entsendung von Mitarbeitern zur Arbeit in den Fleischwerken in Deutschland, u. a. in Sögel, Bremen, Rheda–Wiedenbrück, oder Weissenfels verbunden. In diesen Werken sind von der Firma Kamil 471 Personen tätig.

Die Gesellschaft Kamil hat Viehzucht der Limousine-Art. Eine seit Jahren konsequent geführte Züchtung, Einführung von modernen Fütterungs- und Haltungssystemen ermöglicht die Erreichung von sehr guten Produktionsergebnissen. In der Züchtung werden moderne Technologien verwendet, was dazu führt, dass Erzeugnisse von höchster Qualität von uns geliefert werden.

Seit mehr als zehn Jahren entwickelt sich ständig die Gesellschaft Kamil indem man nach neuen Perspektiven sucht. Derzeit steht sie vor der Einführung von Projekten im Bereich Gewinnung von erneuerbaren Energien, d.h.: Errichtung von einer Windkraftanlage im Gebiet von Bieczyno, Gemeinde Trzebiatów, Errichtung einer Biogasanlage in der Ortschaft Karnice, Gemeinde Karnice,  und ein Projekt im Bereich der alternativen Energiegewinnung aus Photovoltaikanlagen auf den Gebieten von Trzęsacz in der Gemeinde Rewal und in der Ortschaft Karnice in der Gemeinde Karnice.

MILEX Sp. z o.o., ul. Wyszyńskiego 14, 70-201 Szczecin
Telefon: +48 91 488 12 83
E-mail: milex@milex.szczecin.pl
www: www.milex.szczecin.pl
Polityka cookies
 
Realizacja: HotelNetwork.pl
Powered by: CMS dla hoteli